.

.

...Was beflügelt uns?

Und sie beflügelt (uns) doch, die Musik - und wie!


 
 

Diese Präsentation hat nun die alte Beflügelt-Präsentation abgelöst.


 
 


Beflügelt -

ist eine speziell entwickelte Reihe für Pianistinnen und Pianisten, die längere Zeit pausiert haben und ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten (wieder) auffrischen oder erneuern wollen: für Wiedereinsteiger.
Alle Musikstücke sind deshalb darauf abgestimmt, dem sogen. negativen Memory-Effekt vorzubeugen.


Beflügelt -
in seiner Vielfältigkeit, die sich auf 5 Bände verteilt - eignet sich ebenso als modulare Ergänzung von Klavierschulen für Erwachsene, in denen die angelsächsische Klaviermethodik konsequent Anwendung findet, so z. B. für Einfach Klavierspielen (Edition Peters) oder für die Erwachsenen-Klavierschulen in den Musikverlagen Alfred, Bosworth, Dehaske oder Kjos/Siebenhüner.

 

@ @ @ @ @ @ @ @ @ @


Im Jahre 2008 startete erstmals die neue, fünfteilige Klavierreihe Beflügelt mit den Heften Intermezzo und Amazing Joy.
Die Hefte Ouvertüre und Finale folgten dann Anfang April 2009 zur Frankfurter Musikmesse, und Memories erschien im Herbst 2009.

Fast alle Lieder und Musikstücke aus Ouvertüre, Intermezzo und Finale können hier jetzt auch als auch als mp3-files angehört oder als Notenbeispiele angesehen werden.

Auch fast alle Lieder und Songs aus dem Heft Amazing Joy können hier jetzt als mp3-files angehört werden.

Und ebenso können auch alle Klavier-Bearbeitungen aus Memories jetzt auch als mp3-files angehört werden.


Das begleitende Klavierheft mit beflügelnden Weihnachtsliedern mit dem Titel Gloria in Excelsis Deo ist soeben erschienen und im Handel erhältlich.

Die dreiteilige, kostenlose Musiklehre zur modularen Klavierreihe Beflügelt steht ab sofort zum Download bereit.


@ @ @ @ @ @ @ @ @ @



Zur Entstehung des Titels

Es kann im November 2007 gewesen sein, als ich beim Stöbern im Internet auf die Website einer Unternehmensberatung geraten war, die sich den Namen Beflügelt gegeben hatte. Diese Entdeckung machte mich neugierig und nachdenklich zugleich.

Eine Unternehmensberatung ging in interessanten Verknüpfungen zu ihren Beratungsangeboten mit dem Wort beflügelt recht virtuos um. Beim weiteren Nachdenken fiel mir auf, dass das Wort beflügelt für die Menschen schon seit vielen Jahrhunderten etwas Zauberhaftes an sich zu haben scheint.

Ein sehr deutliches Beispiel des zauberhaft Beflügelnden befindet sich schon in der christlichen Bibel. In ihrem Text ist immer wieder die Rede von den Boten Gottes, aus dem Altgriechischen angelehnt also von den Engeln, den angeloi, als den Boten.

Später haben die Bibel-Übersetzer dieses altgriechische Wort angelos oder angeloi nicht in das landessprachliche Wort Boten oder Botschafter "übersetzt" sondern das Wort angelos gewissermaßen als Terminus Engel in ihre jeweilige Sprache übernommen.
So ist in unser Sprache also von Engeln die Rede, oder im Englischen z. B. von den Angles, im Französischen von einem Ange oder im Italienischen von einem Angelo.
Schaut man sich dann auf christliche Darstellungen die bildhafte Exegese dieser Engel an, dann kann man feststellen: Sie sind meistens oberhalb oder hoch aufgestellt, sie sind immer freundlich-zufrieden und haben überwiegend Flügel.

Nicht die Engel im Eigentlichen, nicht die flügellosen Engel sondern die Engel zusammen mit ihren Flügeln und den daraus offensichtlich erwachsenden Fähigkeiten und Fertigkeiten menschliche Grenzen zu überwinden haben es den Menschen über die Jahrhunderte immer wieder angetan. Auch Esoterik und New Age kommen in ihrer Spiritualität heute ohne Engel nicht mehr aus.

Viele Menschen sehnen sich bis zum heutigen Tage danach - zunächst durchaus auch im physikalisch-biologischen Sinne -, "beflügelt" zu sein und damit gleichsam wie Engel
- unabhängig zu sein,
- frei zu sein,
- physikalische Grenzen zu überwinden,
- im Alltag zu "entfliegen" und damit entfliehen.

Nicht wenige Menschen schauten und schauen deshalb bis zum heutigen Tag neidvoll auf die Engel, andere versuchten und versuchen es ihnen irgendwie gleich zu tun.
Denken wir nur an die beiden Mythen umrankten Berühmtheiten Dädalos und Ikaros oder an das geflügelte bzw. beflügelte Pferd Pegasos ebenfalls aus der altgriechischen Mythologie, welches auch heute noch so faszinierend zu sein scheint, dass es z. B. einer türkischen Airline oder einem Email-Client oder einem deutschen Pferdemagazin oder verschiedenen Online-Anbietern seinen Namen gibt.

Und weil die Menschen wenigstens emotional den Engeln nahe sein oder ihnen möglichst ähnlich sein wollten und wollen, hielt das Wort beflügeln, beflügelnd oder beflügelt seinen poetischen Einzug in unseren Sprachgebrauch.

Wenn wir Menschen heute mit anderen Menschen kommunizieren oder wenn wir ihnen eine Botschaft poesievoll übermitteln wollen, dann sagen oder schreiben wir das Wort beflügelt und meinen damit oft:

angeregt, inspiriert, ermuntert, aufgemuntert
gestärkt, bestärkt, belebt, erfrischt, mitgerissen, begeistert.


Auch in den Medien kann man das Wort "beflügelt" gelegentlich zur Unterstützung einer Marketing-Botschaft z. B. lesen oder hören:

- Eine politische Entscheidung beflügelt den Aktienmarkt.
- Eine Einwanderer-Elite soll (laut einer Sinus-Studie) Deutschland beflügeln.
- Die Renovierung einer Universität soll Studenten in ihrem Lernen beflügeln.
- Kunden sollen von einer neuen Geschäftsidee oder von einem neuen Automodell
. oder von einem neuen Handy in ihrem Kauf- und Konsumverhalten beflügelt werden.

- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen - durch Motivationsaktivitäten beflügelt - zu
. besseren Leistungen angespornt werden.

- Das neue Urheberrecht soll laut Bundeswirtschaftsministerium legale
. Musik-Downloads beflügeln.

- Der IPOD soll die Speicherindustrie beflügeln.

Oder etwa: Ein Extratraining soll eine Fußball-Mannschaft zum nächsten Sieg beflügeln.

Und wie steht es um die Musik allgemein?
Kann sie beflügeln? Und wen kann sie beflügeln?
Die Zuhörer in den Konzerten und Open-Air-Events?
Ein Orchester? (S)einen Dirigenten? Eine Band?
Einen Pianisten? Einen Solisten? Die Gesellschaft?

Und wie steht es um die Musik speziell in den christlichen Gottesdiensten?
Sollte sie nicht auch beflügelnd sein und wirken, die Gottesdienstbesucherinnen und Besucher in ihrem Gottesdiensterleben beflügeln?

Oder warum sollten sich Menschen entscheiden, ein Musikinstrument anzuschaffen und zu erlernen, wenn sie nicht erwarten und erhoffen würden, dass selbstgestaltete Musik sie in besonderer Weise beflügeln wird?

Und wie steht es um den Musikuntericht in den Schulen und Musikschulen?
Könnte oder sollte oder müsste nicht auch dort die Musik alle Lernenden und Lehrenden beflügeln?

Wenn aber Musik beflügeln kann oder beflügelt, dann stellen sich nachfolgend die Fragen,
- ob sie dies zwangsläufig immer tut oder tun muss,
- oder ob sie nur dann beflügeln kann, wenn bestimmte Anforderungen erfüllt sind:

- Anforderungen an die Rezeptivität aller Musizierenden und Musik Hörenden?
- Anforderungen an das Musikinstrument, auf dem oder mit dem musiziert wird?
- Anforderungen an das Musikwerk oder Lied, das gerade musiziert wird?
- Anforderungen an die Interpreten hinsichtlich ihrer künstlerischen
. und personalen Dispositionen?
- Anforderungen an die Musik-Vermittler und Musik-Lehrenden - ganz gleich ob sie an einer Musikhochschule, einer Allgemeinbildenden Schule, einer Musikschule oder freiberuflich wirken - (ebenfalls) hinsichtlich ihrer künstlerischen und ihrer ganz persönlichen Dispositionen?

Den Wörtern "beflügelt", "beflügelnd" bzw. "beflügeln" scheint also ein Zauber inne zu sein.

Wer interessiert sich für dieses spannende Thema und möchte sich an einem Gedankenaustausch beteiligen? Ich freue mich über jede Zuschrift.

Diese neue Reihe im Heinrichshofen's Verlag, Wilhelmshaven,will alle jungen und jung gebliebenen Pianistinnen und Pianisten in dem Bemühen um Musik, die beflügelt, aktiv motivieren und fördern.

Beflügelt wendet sich an alle jungen und jung gebliebenen Pianistinnen und Pianisten, Beflügelt wendet sich insbesondere an Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger, denn die Literatur dieser Reihe wurde und wird so ausgewählt, dass diese Auswahl dem bei Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteigern weit verbreiteten Memory-Effekt entgegenwirkt.


An dieser Stelle ist eine neue Präsentation entstanden, welche die Reihe Beflügelt durch weitere Zusatzinformationen und Downloads ausführlich begleiten und über Neuerungen sowie über angrenzende (musik-)pädagogische Themen informieren will.
Die alte Beflügelt-Präsentation ist auch weiterhin unter www.alt.befluegelt.eu zu erreichen.


Anfragen zu diesem Projekt an:


mailbox [a] gkaluza.de


©  2011 Copyright by Günter Kaluza

Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.